Über mich

/Über mich
Über mich 2018-05-25T16:40:33+02:00

Dirk Schulte, M.A.

Besondere Eigenschaften

Dirk Schulte Portraitfoto

Vita

Vor meiner selbstständigen Tätigkeit war ich mehr als ein Jahrzehnt bei einem Fernsehsender als stellvertretender Leiter der Medienforschung (mit Personalverantwortung) und als Projektleiter tätig. In dieser Position betreute ich vielfältige qualitative und quantitative Forschungsprojekte.

Meine besondere Leidenschaft galt der Grundlagenforschung im Bereich Kinder und Familie. Ich war z.B. Projektleiter der repräsentativen Großstudie „Kinderwelten 2008“ und verfasste (zusammen mit Carsten Breinker) das Buch „Familie mit Zukunft – Aufmerksamkeit statt Aktionismus“ (Velber Verlag, 2009).

Mein besonderes Augenmerk galt der Vermittlung und nachhaltigen Implementierung von Forschungsergebnissen in Präsentationen, Workshops und Arbeitsgruppen.

Neben meinen Tätigkeiten im Businesskontext arbeite ich in meiner Praxis in Hamburg als Heilpraktiker für Psychotherapie und Coach und leite Seminare im Bereich Meditation/ Achtsamkeit und Impro-Theater. Ich bin seit 2011 Mitglied in Impro-Theater Gruppen („Die Entwerter“, Köln, „Anne Bille“ Hamburg).

Ausbildungen

  • Geprüfter Trainer (INeKO Institut der Universität Köln)

  • Systematische Aufstellungsarbeit (UTA-Akademie, Köln)

  • Heilpraktiker für Psychotherapie (Heilpraktikererlaubnis erteilt vom Gesundheitsamt der Stadt Solingen)

  • Dreijährige Ausbildung in verschiedenen Methoden humanistischer Therapie sowie Praxis und Anwendung von Meditation (Oshouta Institut Köln)

  • Ausbildungen in Neurolinguistischer Programmierung (NLP Practitioner & Master)

  • Ausbildung in Improvisationstheater (Clamotta, Köln)

  • Weitere Seminare in: Focusing, Dynamische Körpertherapie (Bioenergetik), Aufstellungsarbeit (Matthias Varga von Kibed, Thies Stahl), Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR), Emotional Freedom Technique (EFT), Gewaltfreie Kommunikation (GfK)

  • Studium in Trier, Magisterabschluss 1999 in Germanistik (HF), Politikwissenschaft (NF) und Sozialpsychologie (NF)

Referenzen